Auslobung des Hans-und-Lea-Grundig-Preises 2019

Unter der Schirmherrschaft der Rosa-Luxemburg-Stiftung wird in Erinnerung an Hans Grundig (1901–1958) und Lea Grundig (1906–1977) der gleichnamige Preis für künstlerische, kunsthistorische und kunstvermittelnde Leistungen vergeben. Bewerbungsende ist der 31. März 2019.

weiterlesen

Call for entries for the Hans and Lea Grundig Prize 2019

A prize named in commemoration of the artists Hans Grundig (1901–1958) and Lea Grundig (1906–1977), under the patronage of the Rosa Luxemburg Foundation will be awarded for artistic and art historical achievement, as well as for achievement in the communication of art. Applications should be submitted by March 31, 2019.

read more

Workshop zum digitalen Werkverzeichnis der Handzeichnungen und Druckgraphiken von Lea Grundig

Am 7. Juni 2018 fand im Max-Lingner-Haus eine gemeinsame Veranstaltung der Hans-und-Lea-Grundig-Stiftung und der Max-Lingner-Stiftung in Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin zum digitalen Werkverzeichnis der Handzeichnungen und Druckgraphiken statt, welches sich in Vorbereitung befindet. Dass auf Initiative von Dr. Maria Heiner (Dresden) entstehende und von Peter Straube (Dresden) implementierte digitale Internetprojekt soll 2019 abgeschlossen sein und wird mehrere Tausend Einträge umfassen. Maria Heiner hat dazu weltweit in Museen, Archiven und Privatsammlungen nach Werken von Lea Grundig recherchiert.

Workshop zum digitalen Werkverzeichnis Lea Grundig im Max-Lingner-Haus Berlin


weiterlesen

Workshop on the Digital Catalog of Hand Drawings and Prints by Lea Grundig

On June 7, 2018, a joint event of the Hans-und-Lea-Grundig-Foundation and the Max-Lingner-Foundation in cooperation with the Akademie der Künste Berlin took place at the Max-Lingner-Haus to discuss the digital catalog of hand drawings and prints by Lea Grundig, which is currently in preparation. Thanks to the initiative of Dr. Maria Heiner (Dresden) and implemented by Peter Straube (Dresden), the digital internet project is to be completed in 2019 and will include several thousand entries. Maria Heiner has researched in museums, archives and private collections worldwide for works by Lea Grundig.

read more

TU Dresden präsentiert Lea Grundig und andere Dresdner KünstlerInnen der 1950er Jahre

Mit einer Präsentation von Werken u.a. von Rudolf Bergander, Fritz Cremer, Hermann Glöckner, Lea Grundig, Bernhard Kretzschmar, Wilhelm Lachnit, Curt Querner, Wilhelm Rudolph und Eva Schulze-Knabe wirft die Kustodie der TU Dresden mit der Ausstellung «Aufbruch und Neuanfang. #1 Erwerbungen und Auftragsarbeiten aus den 1950er- Jahren — Der Kunstbesitz der TU Dresden» einen neuen Blick auf die umfangreichen Sammlungsbestände an Positionen der Dresdner Malerschule.

Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Juli 2018 in der Altana Galerie im Görges-Bau (GÖR) zu sehen. Weitere Ausstellungen zum Bestand der 1960er-, 1970er-, 1980er-Jahre sowie der Nachwendezeit sind in Vorbereitung. Kuratorin der Ausstellung ist Gwendolin Kremer. Ein deutsch-englischsprachiger Begleitband zur Ausstellung, herausgegeben von der Kuratorin, ist erschienen.

Link zum Ausstellungsflyer mit weiterführenden Informationen hier